Die Bullenberger - Historie

Die "Bullenberger" haben sich am 30.9.1983 gegründet. Die Idee zu diesem Kompanienamen hat sich ausdem ehemaligen Bullenberg ergeben, der an der Moorstrasse zwischen den heutigen Siedlungen Mühlenkamp, Südlohner Bergmark sowie dem ehemaligen Torfwerk Gellhaus gelegen war und mit 66,4 Metern über N.N. zu einer der höchsten Erhebungen im eigentlichen Stadtgebiet von Lohne gehörte. Ende der 80er Jahre fiel die Bullenbergerhebung dem Bodenabbau zum Opfer.

Da der Grossteil der Bullenberger-Schützen westlich des Aussichtsturms und des Bergwegs wohnt, war es naheliegend, als Kompanienamen den höchsten Punkt dieses Gebietes (Bullenberg) zu übernehmen. Am Festumzug des Schützenvereins Lohne nahmen 1984 17 Schützen teil, die auch als Gründungsmitglieder zu bezeichnen sind: Herbert Blome, Günther Iffländer, Hans-Jürgen Peter, Manfred Kurek, Wolfgang Preuß, Heinrich Kegeler, Hans Schröder, Jürgen Kaufmann, Bernhard Schlarmann, Klaus Zielasko, Martin Schröder, Franz Josef Warnking, Rainer Riesenbeck, Konrad von Husen, Paul Wagner, Matthias Eick, Heinz Ruholl.

Von 1984 bis 1991 marschierten die "Bullenberger" als 31. Kompanie "Am Steinkreuz" II. Zug. Im Mai 1992 wurden die "Bullenberger" dann als 45 Kompanie eigenständig. Durch ein aktives und interessantes Vereinsleben ist es der Kompanie gelungen, die Zahl der Mitglieder auf 42 Schützen zu erhöhen. Die Kompaniestruktur ergibt dabei eine gesunde Mischung aus älteren und jüngeren Schützen. Jedes Jahr finden innerhalb der Kompanie zahlreiche Aktivitäten statt. Hierzu zählen: Wintergang, Maigang, Grillfest sowie sechs Schießen im Jahr in der Schießhalle des Schützenvereins Lohne.

Kult ist schon der Titel "Mister Bullenberger". Dieser Titel wird in einem harten Wettkampf jährlich vergeben.

Zu erwähnen ist auch noch, dass unser Schützenbruder Konrad von Husen 1959 zusammen mit Ursula Eckhoff Kinderschützenkönig gewesen ist. Der Schützenbruder Klaus Zielasko hat im Schützenjahr 95/96 dem Schützenthron zusammen mit seiner Ehefrau Gerlinde als Baron Klaus von den Bullenbergern angehört.

Seit der Gründung unseres Vereins, im Jahre 1983, prägen Eigenschaften wie Hilfsbereitschaft, Kameradschaft, Gemeinschaftsgefühl, aber auch Frohsinn und Geselligkeit das Vereinsleben der Bullenberger Schützen